Willkommen auf der Homepage des 1. FC Kiedrich
www.fc-kiedrich.de

Spielberichte

 

14.09.18:    4. M-Spiel         1. FC  Kiedrich – JFV Heidenrod   2:1 (1:1)

Mit starker Leistung zum Heimsieg !

Der Kiedricher A-Jugend war im Abendheimspiel von Anfang an anzumerken, dass sie die drei Punkte im Rheingau behalten wollte. Dabei waren die Voraussetzungen nicht gerade gut. Aus dem letzten Spiel waren mit Kenan Aganovic, Max Keiser und Luca Schuth drei Stützen der Mannschaft verletzungsbedingt zu ersetzen. Die Mannschaft, durch die Trainer Thorsten Siefert und Nic Gülich gut eingestellt, spielte von Beginn an, angetrieben von den Mittelfeldstrategen Laurenz Rheingans und Mannschaftskapitän Finn Neutzler, mit hoher Ballbesitzquote. So war die Heimelf spielbestimmend und kam regelmäßig in aussichtsreiche Schusspositionen, welche anfänglich durch die dicht gestaffelte Abwehrreihe des Gegners geblockt  wurden.  

In der 30. Min. dann die „kalte Dusche“. Aus einem Konterangriff heraus ließ der Gästestürmer unserem Keeper Lukas Helck keine Abwehrchance (0:1). Aber die Heimelf ließ sich nicht beeindrucken. Gleich in der 33. Min. die Großchance. Finn Neutzler eroberte den Ball im Mittelfeld und schickte Leon Kropp aufs Gästetor, dessen Schuss knapp das Ziel verpasste. In der 35. großartige Aktion von Laurenz Rheingans. Mit einer gekonnten Körpertäuschung ließ er drei Gegenspieler „ins Leere“ laufen und prüfte mit einem Distanzschuss den starken Gästekeeper. In der 41. Min. dann der Lohn für die Gastgeber. Nach einer Staffette über Lars Sponholz und Leon Kropp schoss Abdi Wahab zum Ausgleich ein. Eine vergleichbare Kombination brachte dann in der 44. Min. fast die Halbzeitführung. Leon Kropp brachte Lars Sponholz auf Halbrechts in Schussposition, dessen Schuss vom Innenpfosten wieder ins Spielfeld sprang.

Nach der Halbzeitpause legten die Gastgeber dann noch „eine Schippe“ drauf.  Die vielen Chancen in einer Kurzzusammenfassung. 48. Min: 18-Meter-Freistoß von Laurenz Rheingans knapp  übers Tor; 55. Min.: toller Pass von Laurenz auf Leon Kropp, welcher allein vorm Gästekeeper knapp verzieht. In der 58. Min. dann die verdiente und überfällige Führung. Starke Balleroberung von Finn Neutzler im Mittelfeld, welcher Lars Sponholz freispielt, der wiederum mit Überblick zum Doppeltorschützen Abdi Wahab zum 2:1 passt. Mit weiteren Großchancen wären noch einige Treffer möglich gewesen. 67. Min.: Abwehrstratege Baran Oguz passt gekonnt auf Jens Demmer, dessen Linksschuss vom Gästekeeper gerade noch pariert werden kann; 69. Min.: Finn Neutzler erkämpft sich im Mittelfeld den Ball umspielt zwei Spieler und scheitert mit einem satten Linksschuss; 75. Min.: Finn Amrein bedient Lars Sponholz, dessen Schuss in aussichtsreicher Position gerade noch geblockt wird; 84. Min.: Laurenz Rheingans scheitert mit Freistoß ganz knapp am

Außennetz. 87. Min.: Jens Demmer bringt Julian Bienek im Strafraum in Schussposition. Dieser verzieht knapp übers Tor.

Zusammenfassend kann der gesamten Mannschaft eine starke Teamleistung attestiert werden. Super, wie sich unser 2003’er Jens Demmer kämpferisch und spielerisch einbrachte. Ganz besondere Genesungswünsche an unsere verletzten Spieler.   

Tore für Kiedrich: 2 x Abdi Wahab

 

09.09.18:    3. Meisterschaftsspiel       Spvgg. Eltville - 1. FC  Kiedrich   4:2 (0:0)

Völlig unnötige Niederlage !

Bei bestem Fußballwetter trat die Kiedricher A-Jugend beim Nachbarn in Eltville an und gestaltete die Anfangsphase mit spielerischer Dominanz. Die Folge waren gute Einschussmöglichkeiten. In der 9. Min. scheiterte Laurenz Rheingans mit einem Freistoss, in der 16. Min. Leon Kropp nach guter Ballstafette über Max Keiser und Mannschaftskapitän Finn Neutzler. Max Keiser umspielte in der 17. Min. drei Gegenspieler und sein Schuss verfehlte ebenso knapp das Tor. In der 19. Min. scheiterte Leon Kropp nach tollem Pass von Laurenz Rheingans am Eltviller Torwart. Nach dem anschließenden Eckball gab es mehrfach die Kiedricher Einschussmöglichkeit, welche jeweils von einem Gegenspieler geblockt wurde. In dieser Phase wäre die Kiedricher Führung hochverdient. Ab der 30. Minuten ließen dann die Kräfte bei einigen Spielern merklich nach, das Spiel verflachte und es ging mit 0:0 in die Pause. Die Eltviller verbuchten in der ersten Hälfte lediglich eine Konterchance, welche Fynn Brückmann und Keeper Lukas Helck gemeinsam vereitelten.

Mit Wiederanpfiff rückten die Kiedricher analog der ersten Hälfte weit auf, einen weiten Pass aus der Abwehr nahm ein Gästestürmer, klar im Abseits stehend, auf und schoss zum Führungstreffer (48. Min.) ein. In der 50. Min. hatten die Kiedricher Glück als ein Freitoß der Eltviller lediglich die Querlatte touchierte. In der 65. Min. dann ein Elfmeterpfiff des Schiedsrichters zur Verwunderung aller Spieler und Zuschauer. Den Grund kannte wohl nur der Schiedsrichter. Der Eltviller Spieler ließ sich die Chance nicht entgehen und somit stand es 2:0 für Eltville. In dieser Phase ließen dann die Kiedricher den Kopf hängen und stellten ihre Gegenwehr nahezu ein. So war der dritte Treffer der Eltviller, auch aus abseitsverdächtiger Position, die Folge. Zwei Elfmeterpfiffe für die Kiedrich machten das Spiel dann wieder spannend. In der 77. Min. verwandelte Lars Sponholz ebenso souverän, wie Finn Neutzler in der 81. Min.. Nun schöpften die Kiedricher nochmals Mut und verlagerten das Spiel in die gegnerische Hälfte, ohne jedoch zu zwingenden Chancen zu kommen. Mit dem Schlusspfiff dann der 2:4-Endstand durch einen Konter für Eltville.

Resümierend bleibt festzustellen, dass gute 30 Minuten leider nicht zum Sieg reichen und die Kiedricher Mannschaft zu früh aufsteckte. Trotz der zweifelhaften Schiedsrichterentscheidungen wäre mit größerem Engagement und Einsatzwillen das Erfolgserlebnis möglich gewesen.

Tore für Kiedrich: Lars Sponholz, Finn Neutzler

17.08.18:    1. Meisterschaftsspiel     1. FC  Kiedrich - JFV Hohenstein  2:3 (2:1)

Unnötiger Fehlstart in die Saison!

Nach Jahren der Abstinenz geht in dieser Saison wieder eine A-Jugend für den 1. FC Kiedrich an den Start. Unter Anleitung des Trainerduos Thorsten Siefert und Nic Gülich startete die neuformierte A-Jugend bei böigem Wind mit einem Heimspiel in die Saison.

Mit dem Anpfiff legte das Team um Mannschaftskapitän Finn Neutzler los wie die Feuerwehr. Das von den Trainern verordnete frühe Pressing wurde mit großem Engagement umgesetzt. Den Lohn gab es gleich in der 3. Spielminute. Von Baran Oguz schön freigespielt, nahm Bedrican Cil den Ball im Strafraum auf, umkurvte einen Gegenspieler und schob unhaltbar flach ins linke Torwarteck. Ein unnötiger Freistoß in der 14. Minute brachte den überraschenden 1:1-Ausgleich. In der Folge ergaben sich dann gute Einschussmöglichkeiten für die Kiedricher. Die besten Möglichkeiten: Finn Amrein nach schöner Einzelleistung knapp am Tor vorbei (36. Min.). Laurenz Rheingans mit schönem 18-Meter-Freistoß scheiterte am Gästetorwart (40. Min). Bei einem Konter zeichnete sich dann unser Keeper Lukas Helck mit tollem Reflex aus, als ein Gästestürmer allein auf ihn zulief. Kurz vor dem Halbzeitpfiff (44. Min.) dann die verdiente Kiedricher Führung. Laurenz Rheingans lupfte gefühlvoll den Ball in den Strafraum, welchen Finn Amrein gekonnt am Gästetorhüter zum 2:1-Pausenstand ins Tor köpfte.

Nach Wiederanpfiff waren die Kiedricher mit ihren Gedanken anscheinend noch in der Kabine, als der Gast in der 47. Spielminute einen Eckball zugesprochen bekam. Der Ball segelte durch den gesamten Strafraum und konnte ungestört von einem Gästestürmer zum Ausgleich eingeköpft werden. Die Hohensteiner Gäste drückten nun, mit dem böigen Wind im Rücken, auf das Kiedricher Tor. Dennoch hatten die Kiedricher die nächste Großchance. Leider scheiterte der sehr agile Abdi Wahab am Gästetorhüter. In der 54. Minute dann das völlig unnötige 2:3. Ballverlust in der Vorwärtsbewegung und die schnellen Gästestürmer liefen unbedrängt auf das Heimtor und schossen ein. Mit großem Engagement, aber leider wenig spielerischen Ideen, stemmten sich die Kiedricher gegen die Niederlage. In dieser Phase merkte man, dass die Abstimmung und Rollenverteilung in unserer neuformierten Mannschaft noch ausbaufähig ist. Zudem fehlte am Ende bei vielen Spielern auch die Kraft. Dennoch ergaben sich (auf beiden Seiten) weitere Einschussmöglichkeiten. Die beste für Kiedrich war ein von Laurenz Rheinganz getretener schöner Freistoß, den der Gästetorwart parierte (62. Min).

So legte letztendlich die Kiedricher A-Jugend einen unnötigen Fehlstart in die Saison hin. Das Engagement und die kämpferische Leistung stimmte, wenn nun durch weitere Trainingseinheiten und Spielpraxis die Abstimmung im Mannschaftsgefüge verbessert wird, sollten positive Spielergebnisse die Folge sein.

Tore für Kiedrich: Bedrican Cil, Finn Amrein

Bericht: A-Jugend-Team